Mittwoch, 30. März 2011

Birne küsst Chocolat

Mich fasziniert seit einiger Zeit die Rohkost. Weil ich nur
einen Teil meiner Ernährung rohköstlich gestalte, bin ich doch
immer wieder überrascht, wie lecker Rohkost sein kann.

Heute gabs eine cremige Schokoladensahne über süßen
Birnenscheiben. Himmlisch lecker und wirklich rohköstlich.

















Rezept (für 4 Personen):
2 Birnen (oder anderes Obst der Saison)
2 reife Bananen
1 kleine weiche Avocado
3-4 EL Rohkakao
1-2 EL Zitronensaft
2 EL Agavendicksaft
etwas Zimt und wer mag Chili

Ales (bis auf die Birnen) in den Mixer und auf höchster 
Stufe schön cremig werden lassen. Für ca. 1 h  in den 
Kühlschrank und durchkühlen lassen. 
Dann die Birnen in feine Scheiben schneiden, mit der 
Creme auf einem Teller anrichten und genießen!  
Niemals hätte ich gedacht, dass Avocado in dieser 
Kombination so gut schmeckt. Wirklich schöncremig 
schokoladig.  Probiert es aus... es ist köstlich!

"Mach dir nicht so viele Gedanken darüber, was du nicht sollst. 
Lebe ein bisschen" (Judi Dench, alias Armande Voizin)
aus dem Film "Chocolat"

Kommentare:

  1. Liebe Netti,

    toller Blog. Es macht Spaß, bei dir zu stöbern. Woher bekommst du den Roh-Kakao? Ich bin neu auf dem Gebiet der Rohkost und probiere einige Sachen aus. Wie alt sind deine Kinder? Meine sind 3 und 6. Ich koche immer öfter vegane Vollwertkost, aber die Kinder kann ich leider bislang noch nicht überzeugen. Hast du einen Tipp?

    Lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi, ich kaufe ihn bei Pureraw.de und finde ihn sensationell. Auch für meine Pralinen ist er mein Fave. Meine Kinder sind 11 und 8 und ihnen schmeckt längst nicht alles, was ich koche. Mein absoluter Geheimtipp: lasst sie mitmachen... egal was sie kochen, schnippeln, rühren... meine Kinder essen es dann auch voller Stolz. Mit 3 natürlich schwierig... da gehts nur über probieren. Man kocht am Anfang viel nur für sich, aber so langsam kristallisieren sich auch Lieblingsgerichte in roh oder vegan heraus. Die werden dann einfach öfter zubereitet. Aber die Kinder bekommen trotz allem auch noch Kartoffelbrei mit Gemüsestäbchen, Nudeln mit Tomatensoße o.ä. sie sollen den Spaß am Essen nicht verlieren! LG Netti

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Netti, vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe gerade das Mousse kalt gestellt. Es wird heute abend als Nachtisch serviert ;-) Statt dem rohen Kakao habe ich den handelsüblichen verwendet. Vermutlich schmeckt der rohe Kakao noch intensiver, oder? Ich muß wohl tatsächlich mal eine Bestellung machen und diese für mich noch fremden Zutaten testen. Die Pralinen sahen auch großartig aus.
    Seit wann ißt du vegan? Haben Deine Kinder früher auch Fleisch bekommen? Ich bin immer ganz beeindruckt, wenn Menschen ihre Ernährung komplett auf vegan oder Rohkost umstellen. Ich versuche gerade zu akzeptieren, dass es in meiner Familie etwas dauert, weil wir doch dann mal wieder Lust auf Pizza o.ä. haben. Oder ich keine Zeit habe zu kochen. Oder die Kinder unbedingt Hackbällchen essen wollen und sich schon bei der Oma beschweren, dass die Mama kein Fleisch mehr kochen will ;-)
    Ich bleib dran und freue mich über deinen Blog.
    Lieben Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen