Mittwoch, 27. April 2011

Ein rohköstlicher Tag...

... sieht bei mir so aus:

Morgens ein grüner Smoothie aus 50 % frisches Grün 
und 50 % Frucht. Zur Zeit super gerne frische Wildkräuter,
wie Giersch, Klettenkraut, Vogelmiere oder Brennessel.
Sonst Babyspinat oder Salate. Ich wechsle das Grün immer
ab, damit es nicht zu langweilig wird. Manchmal wandert
auch Fenchel, Stangensellerie oder anderes Gemüse rein.
Dazu Äpfel, Bananen, Birnen, Melone, Zitronen oder Orangen.
Ein Löffel Maca oder Wurzelkraft fruchtig runden den Smoothie
ab (wenn ich dran denke ;o). Mein Mixer macht aus all dem ein  
herrlich smoothiges Getränk und davon trinke ich ein großes 
Glas und dann bin ich pappsatt!

Mittags gibt es Salat, "Suppe" oder Gemüsenudeln.  Meine
Lieblingssuppe bisher ist eine Selleriecremesuppe von 
Rohtopia. Dazu unheimlich gerne Sprossen und wenn ich
dann noch Hunger habe, dann noch ein paar Cräcker mit
Tomaten- oder Bärlauchpesto. Super gerne mag ich die 
Wurzel/Nuss-Kombination. Das ist ein Genuss und macht
wirkich lange satt!


Nachmittags gibt es Obst oder etwas zu Naschen.
Heute gab es selbstgemachtes Schokoladen-Eis. Und weil
ich auf der Rovulotion so leckere Schokolade gegessen habe,
hab ich heute selbst Schokolade gemacht. Mit Haselnüssen
und eine Hälfte auch mit Rosinen. Die gibts dann morgen.

Abends im Prinzip ähnlich wie mittags, aber niemals das 
Selbe noch einmal. Ich versuche auch unter der Woche so
abwechslungsreich zu essen, wie es geht.


Niemals hätte ich gedacht, dass man von Obst und Gemüse
so satt  und zufrieden sein kann! Ich hab so viel Energie,
wie schon lange nicht mehr und was wir in der letzten Zeit
auf die Beine gestellt haben, ist fast unglaublich!

Heute hab ich Löwenzahnblüten gesammelt und die Blüten-
blätter zum Trocknen ausgelegt. Daraus mache ich Löwensalz!
Ein Kräutersalz mit Blüten drin. Bin schon sehr gespannt, wie 

es wird. Im Herbst werde ich berichten, dann sind nämlich die
letzten Blüten (Ringelblume und Dahlie) drin.


Kommentare:

  1. Hallo Netti!

    Einen interessanten neuen Blog hast du hier gestartet. Ich interessiere mich auch sehr für Ernährung, und durch deinen Linktipp zu Rohtopia (Danke) habe ich mich jetzt auch mal in das Thema grüne Smoothies und Rohkost eingelesen. Finde es super interessant, und werde nun auch grüne Smoothies zubereiten. Der 1. war mit Melone, Mango, Erdbeeren und als grünen Teil Rucola. Ich muss sagen der Rucola hat mit seinem nussigen Geschmack alles überlagert, aber lecker war es trotzdem irgendwie. Die Geschmacksnerven müssen sich ja auch wieder auf "natürlich" umstellen.
    Mach weiter mit deinem Rohkostblog, über Rezepte würde ich mich freuen!
    liebe Grüße, Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sonja, ja Rucola schmeckt sehr nussig. Ich finde die Kombination mit Birnen so lecker! Momentan gebe ich viele Wildkräuter in meinen Smoothie. Darüber schreibe ich aber mal einen Extra-Post! LG und vielen Dank für Deinen Kommentar ... Netti

    AntwortenLöschen
  3. Ja, einen Post über deine Wildkräuter wäre ja toll. Da weiß ich noch gar nicht was ich nehmen könnte, und ob ich die Kräuter draußen einfach so finden kann?? Ich bin gespannt...
    :-)
    lg sonja

    AntwortenLöschen