Dienstag, 15. November 2011

Kartoffel-Lauch-Auflauf

Zur Zeit hab ich ein ziemlich starkes Verlangen nach deftigen und heißen Speisen. Dazu muss ich vllt. sagen, dass ich trotz allem noch 50-70% roh bin. Aber nach der Hitze des Fiebers will mir einfach nicht mehr warm werden. Außerdem gelüstet mich sehr nach stärkehaltigen Nahrungsmitteln. Brot nicht mal so, aber Pellkartoffeln, Reis, Nudeln all das könnte ich morgens, mittags und abends essen. Ich gebe dem gerade nach und schaue was passiert. Im Moment esse ich einfach zu wenig Sprossen. Die letzte Alfalfa-Produktion wurde schlecht. Warum auch immer... heute fahre ich zum Biomarkt und kaufe mir erstmal neue, weil so schnell keimen die nicht nach. Das dauert ja 7 Tage. Wenn ich weniger Sprossen esse, dann habe ich auch mehr Heißhunger. Der green Smoothie hilft mir im Moment nicht. Ich trinke jeden Morgen zwischen 500ml und 800ml. Zur Zeit am liebsten mit Grünkohl!

Lange Rede... nun wird es hier auch vegane (nichtrohköstliche) Rezepte geben. 

Heute: Kartoffel-Lauch-Auflauf


 Rezept: 

für die Kartoffel-Lauch-Mischung

  •  2 wirklich große Kartoffeln oder 4 normale
  • 1 1/2 Lauchstangen
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200ml Hafersahne
  • Salz, Pfeffer 
  • Rosmarin, etwas geriebene Muskatnuss
  • 2 EL Olivenöl 
  • Mandelblättchen
Zubereitung
Zwiebeln und Knoblauch schälen und die Zwiebeln würfeln, den Knoblauch in kleine Stücken schneiden oder durch die Knoblauchpresse drücken. Die Kartoffeln schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Die Lauchstangen halbieren, waschen und in etwa 3-4 cm lange Stücken schneiden. Das Olivenöl in den Topf geben und erhitzen. Die Zwiebeln andünsten und wenn sie glasig sind, den Knoblauch dazu geben. Dann Lauch und Kartoffeln dazu und noch etwas weiter anbraten. Spätestens, wenn die ersten Kartoffeln anstalten machen am Topfboden anzubacken, die Hafersahne dazu und auf kleiner Flamme etwas einköcheln lassen. Immer mal wieder umrühren. Mit Salz, Pfeffer und den Gewürzen (ganz nach belieben) abschmecken und in eine gefettete Auflaufform füllen. Dann kommt die Käsesauce drüber. 

für die Käsesauce entdeckt auf dem Blog von Vegan Corner 

  • 1 Tasse Cashewkerne, 2 Std. eingeweicht
  • 1 1/2 Tassen Wasser oder Reismilch
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Tasse Edelhefe
  • Saft einer Zitrone
  • 1 TL (geräuchertes, falls vorhanden) Paprikapulver süß
  • je 1/2 TL Knoblauch-/Zwiebelpulver (ich hab frischen Knobi genommen)
  • 1 TL Salz
  • optional: 1 frische Tomate
Zubereitung

Alle Zutaten im Mixer cremig pürieren.

Über den Auflauf geben und mit den Mandelblättchen garnieren. Bei Umluft und 180°C  ca. 30 Min. backen. Davor einen winterlichen Salat mit Postelein und Feldsalat. Das war ein leckeres Abendessen. Da ich kleine Kinder habe, kann ich nicht so scharf würzen. Auf meinem Teller landete deshalb noch eine gute Prise Chili, weil ich's gerne scharf mag!
 

♥-liche Grüße
Netti

Keine Kommentare:

Kommentar posten