Mittwoch, 16. November 2011

Versuch eines Schnittkäse "Nacho"-Cheese

Ihr lest es schon... "Versuch". Es ist ein Streichkäse geworden. Sehr lecker, aber eben nicht geeignet um Scheiben zu schneiden oder zum Überbacken Käse zu reiben. Aber ich feile weiter.


Als Basis habe ich die Käsesauce (Rest von gestern ca. 300ml) von Vegan Corner genommen, ein paar Oliven reingeschnitten und mit 3/4 TL Agar Agar aufgekocht und in eine mit Öl gefettete Form gegossen. Über Nacht kam der "Käse" in den Kühlschrank und heute hab ich ihn gestürzt und probiert. Ich war ja schon von der Sauce begeistert, aber als Aufstrich finde ich das Rezept auch sehr lecker! Meine Tochter musste ich auch bremsen. Sie hätte den ganzen Käse alleine aufgefuttert. Dazu muss ich sagen, dass ich auch hier sparsam mit dem Chili war...


♥-liche Grüße
Netti

Kommentare:

  1. Wow, das sieht ja richtig klasse aus! Selbst als Streichkäse macht es mächtig was her. Leider bin ich nicht mit Talenten in Bezug auf Fotografieren gesegnet... Umso mehr freue ich mich über deine gelungenen Bilder zum Käse. Super! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! Das ist eine kleine Spielerei, die mir viel Spaß macht. Vielen Dank nochmal für Dein Rezept zur Käsesauce ohne die es den Käse ja nie gegeben hätte. Ich werde noch ein bisschen mit weniger Wasser und etwas mehr Agar-Agar experimentieren. Der Geschmack ist einfach toll, daran müssen wir nicht mehr feilen. für mich wird es aber sicher mal eine schärfere Variante geben! LG Netti

    AntwortenLöschen
  3. Der Käse sieht richtig lecker aus. Vielleicht geht ja auch Johannisbrotkernmehl zum binden, das dickt auf jeden Fall wie verrückt ein. Aber es ob zum schneiden reicht... mhm... Roh könnte man das mal mit Irish Moss versuchen. Das hat bei mir bisher aber leider noch nicht geklappt.

    Ganz liebe Grüße, Miri

    AntwortenLöschen
  4. Danke Miri, das wäre ein Versuch wert. Irish Moos hab ich mir nie bestellt... wollte immer, aber wie das dann so ist. Auf jeden Fall ist nun sogar die Kleine begeistert und DAS will was heißen! Momentan isst sie so gut wie gar nichts, was wir auf den Tisch stellen! Sie steht dann auf und schnippelt sich Salat und isst ihn, als wäre es Pizza. Es könnte schlimmer sein und na klar ist das NUR EINE PHASE, aber nun ja... LG Netti

    AntwortenLöschen
  5. Ich weiß ja nicht, wie alt deine Kleine ist, aber die Phase kann recht lange dauern. Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass unsere (6 Jahre alt) einfach auf Kartoffeln, Kohlrabisauce und Gemüse in purer Form steht. Vielfalt ist nicht gefragt. Achso, Nudeln mit "Käse"sauce (Cashewbasis und Hefeflocken) findet sie auch toll. Dazu gibt es dann eben das Gemüse ihrer Wahl.

    AntwortenLöschen
  6. @ Vegancorner... So ist es ja auch viel besser. Gestern Abend hat sie aber meine Grünkohlpfanne gegesses. Es waren ja auch Saitanwürstchen drin. *g* Ich sollte auch viel mehr roh essen, aber im Moment bekomme ich mehr als 50% nur schwer hin. Ich versuche immer in meinem Level zu bleiben, aber mich zieht's momentan sehr zu Suppen, Aufläufen und Co. Ich habs schon mit erwärmenden Speisen und Gewürzen versucht, aber das hilft nicht wirklich. Vielleicht fehlen mir die Wildkräuter? Die hab ich ja nun schon lang nicht mehr gegessen... Wäre ne Überlegung wert! LG Netti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Netti,
    danke für keinen Kommentar auf meinem blog. www.flylady.net hat mir sehr geholfen. Man bekommt emails, die aber nicht so sehr dafür da sind, einem vorzuschreiben was man wann zu putzen hat, sondern einen motivieren sollen, eigene Routinen zu entwerfen und dann aber auch am Ball zu bleiben. Nun. Talk the talk fällt mir ja leicht, aber walk the walk... ;-)

    Mit neidischem Entsetzen lese ich bei vegancorners und deinem Kommentar von den Essensboykotten eurer Kinder. Meine zwei Töchter unter 6 essen nichts was ich auf den Tisch stelle und da der omnivore Vater es gerne vormacht verlangen sie dann nur: Pommes, Würstchen, Fleischwurst, Nutella-Toastbrot. Es ist ein Kampf. Die eine mag wenigstens noch Nudeln mit Tomatensauce und die andere Blumenkohl. Wenn der Tag kommt, an dem sie ein Salatblatt vertilgen fall ich vor Freude in Ohnmacht. lol
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin wirklich sehr dankbar, dass sich mein Schatz mit mir zusammen für diesen Weg entschieden hat. Diesen Kampf zu führen, hätte ich ja null Bock! Allerdings leben unsere Kinder nur bei uns vegan. Bei Einladungen, in der Schule (da haben sie sich selbst das vegetarische Menü ausgesucht) essen sie schon mal ganz wie früher. Das ist auch ok! Bei uns hat das über 30 Jahre gedauert und sie dürfen ihren Weg auch gern alleine finden. Heute gehen wir griechisch essen und der Chef kocht uns extra was veganes, aber wir lassen die Kinder selbst ihr essen aussuchen. Irgendwann kommt auch bei ihnen das Verlangen gesund und friedlich zu leben! LG Netti

    AntwortenLöschen
  9. Whoa, diesen Käse von Vegan Corner werd ich auch mal ausprobieren! Sieht sehr schick aus was du da gemacht hast!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Netti, das gehört gar nicht hier hin, aber ich fand leider keine Emailadresse von dir.. Habe bei Miri gelesen, dass dein Mann keine Brille mehr braucht dank Übungen aus dem Buch und der Leber/Nierenreinigung. Kannst du mir verraten, wie die Reinigung genau aussah? Die Übungen stehen ab Januar auf dem Plan und reinigen möchte ich auch.. Ach und was hältst du als Heilpraktikerin von Colon Hydro Therapie? Da scheiden sich ja die Geister.. Ich freu mich über deine Nachricht, alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen