Samstag, 9. Juli 2011

Green Smoothies, Tag 10 & 11 - Bittersweet & Löwenherz

Tag 10 war ja unsere Fahrt ans Meer. Da hatten wir 1,5 L von unserem Bittersweet dabei. 
  • 1 Handvoll Brennesseln
  • viel Löwenzahn
  • 1 Banane
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 2 Datteln
  • Wasser
Das war sehr erfrischend für zwischendurch und ziemlich bitter, aber auch süß! Auf jeden Fall war er lecker! Wir sind schon wieder zu Haus, weil uns Regen und Gewitter (und das im Zelt) nicht wirklich gemütlich schienen. Ein bisschen Regen hätte uns wohl nicht abgehalten, aber Starkregen und das über den ganzen Tag, war uns dann doch zu heavy. Da wir aber einen wundervollen Tag am Strand hatten, waren wir nicht traurig. So weit ist es von uns auch nicht. Es hat sich trotzdem voll gelohnt, denn wir waren viel im Meer, haben gelesen, gelacht uns rundum wohl gefühlt. Wir waren diesmal nicht als Eltern unterwegs, sondern als Paar. Nur wir beide. Das ist selten und kostbar. Unsere Kinder wurden ja von den Großeltern in den Urlaub eingeladen. Die Zeit der Zweisamkeit mussten wir einfach nutzen. Es tat so gut, aber ich freue mich schon wieder auf die zwei Süßen!

Tag 11  Ich habe Euch ja meinen Mixer den JTC Omniblend vorgestellt. Nun habe ich darauf die verschiedensten Kommentare bekommen... den von Stephan habe ich zum Anlass genommen, um die Konstistenz meiner Smoothies zu beschreiben. Deshalb habe ich heute mal ein Bild gemacht, wo man sehen kann, dass es keine Stücken in meinem Smoothie hat: 

Löwenherz
  • Löwenzahn
  • Spinat
  • Ringelblumenblätter
  • Ackerschachtelhalm
  • 1 Banane
  • 1 Orange
  • 1/2 Mango
  • Wasser


Für das Foto (klick und es wird hoffentlich größer) habe ich den Smoothie dünn in einem weißen Schälchen verteilt. Er ist weder stückig noch breiig. Er war sämig und super lecker, dabei war der Ackerschachtelhalm schon fester als z.B. Spinat, der generell einen sehr sämigen Smoothie macht. Die Mango war auch sehr faserig, weswegen sie auch im Smoothie gelandet ist. Ich habe diesen Smoothie genau 90 sec. gemixt. Auch Stunden später wird der Smoothie nicht braun. Selbst wenn ich keine Zitrone verwende. Etwas dunkler wird er schon, aber er bleibt grün. Er schmeckt auch noch nach Stunden frisch und lecker. Logisch, dass er nicht in der Sonne stehen sollte.

Ich habe an diesen 2 Tagen  meinen Smoothie richtig vermisst. Wir haben am Strand größtenteils von Obst gelebt. Abends haben wir Gemüse gegessen und der Fischstand hat mich gar nicht mehr interessiert. Hunger hatte ich eh keinen großen, denn es war schon ziemlich warm und da ist Obst & Gemüse einfach das Beste, was ich mir vorstellen kann.  

Heute Abend gehen wir zwei noch mal aus und morgen holen wir unser Zwerge wieder ab. Bin schon gespannt, was sie alles erlebt haben. Oma & Opa haben ihre Enkel eingeladen, ihre Leidenschaft für die Berge 1 Woche lang zu teilen. Am Telefon waren unsere beiden immer sehr begeistert und glücklich. Ich finde es toll und bin dankbar, dass sie nicht nur unsere Kinder, sondern auch ihre anderen beiden Enkel mitgenommen haben. So wächst das Band der Kinder auch untereinander noch stärker zusammen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten