Mittwoch, 11. Mai 2011

Magische Momente

Kennt Ihr das auch? Es gibt Momente, die sind irgendwie magisch. Ein solcher Moment war am Anfang der Woche auf der Waage. 66,6 kg *kreisch* Ich hab im Mutterpass nachgesehen, das habe ich vor 11 Jahren das letzte Mal gewogen. (da sogar noch etwas mehr)


Im Moment gibt es viele magische Momente. Wenn aus klitzekleinen Samen große Pflanzen werden. Wenn der kleine Keimling ganz zart durch die Erde spitzt... das sind Momente großer Freude für groß und klein. Meine kleine Tochter hat nämlich Melone-, Zucchini- und  Hokaidosamen in die Erde gesteckt und nun haben wir ganz viele kleine Pflänzchen, die darauf warten nach draußen zu dürfen. Jeden Tag gibts einen Freudentanz um die kleinen 
Pflanzgefäße und jeder cm Zuwachs wird lautstark gefeiert.

Dann habe ich bei eat & think ein Rezept für Auberginenschiffchen entdeckt und da ich Auberginen bisher immer nur gekocht gegessen (und geliebt) habe, wollte ich das mal ausprobieren.

AUBERGINE
sie enthält Calcium und Eisen sowie Vitamine der B-Gruppe und C. Sie fördert die Gallensekretion und senkt den Cholesterinspiegel des Blutes. Sie soll heilend wirken bei Rheuma, Ischias und Nierenleiden.
Ich hab ein keinwenig abgewandelt und einige Schiffchen anders belegt, aber ich muss sagen, rohe Auberginen sind nicht mein Ding! Sie sind zäh (trotz vorher salzen und ruhen lassen). Der Genuss kam eindeutig vom Belag. *g* Aber die Zucchininudeln mit den gekeimten Sonnenblumenkernen waren wiedermal sooooo lecker! 

Liebe Lizzie, wie machst Du das oder muss ich den Augerginen einfach noch eine zweite Chance geben? Wie bereitet man rohe Auberginen richtig zu?


Liebe Grüße 
und achtet auf die magischen Momente
Netti

Keine Kommentare:

Kommentar posten