Mittwoch, 4. Mai 2011

Rote Bete Salat

Heute auf dem Speiseplan:

ROTE BETE
Verbessert die Zellatmung und -aktivität, enthält starke 
Antioxidanzien und regt durch Betain den Gallenfluss an.

 















Rote Bete Salat 

Zutaten: (2 Portionen)
2 kleine rote Bete
1 Mairübchen
Cherrytomaten
Sprossen (hier Alfalfa)
Sesam, Sonnenblumenkerne (oder Pinienkerne)
Olivenöl
Kürbiskernöl
1 Knoblauchzehe gepresst
Chili oder Pfeffer
frischer Meerrettich gerieben

Zubereitung: Die rote Beete grob reiben und mit dem Knobi, 
dem Pfeffer (oder Chili) und etwas Olivenöl vermengen.
Die Mairübchen in hauchdünne Scheibchen schneiden. 
Die Cherrytomaten halbieren. Dann die Mairübchen fächerartig
als Unterlage auf dem Teller im Kreis auslegen. 
Darauf die Sprossen und dann die Rote Bete. Darüber den 
Meerettich fein reiben und mit Sonnenblumenkernen und Sesam
garnieren. Die Tomaten rings um platzieren und mit dem Kürbis-
kernöl beträufeln.

Die Mairübchen mit dem Kürbiskernöl schmecken sensationell!
Das ist ein sehr fruchtiger, leckerer Salat und ich könnte mir
vorstellen, dass rote Bete jetzt öfter in meinen Einkaufskorb
landet. Die schönen Vergißmeinnicht habe ich mir heute 
Morgen mit dem Frühstück aus dem Wald mitgebracht.
Die Blüten sind auch essbar, aber ich habs nicht übers Herz
gebracht sie zu essen ;o).

Ich habe heute beschlossen mal so ein Saftfastentag
auszuprobieren. Der Blog Rohzustand hat mich inspiriert
und ich mag das einfach mal testen. Am Freitag geht's los
und ich bin schon mega gespannt!

Keine Kommentare:

Kommentar posten